Rückblick auf die Veranstaltungen 2024

 

zum Erinnern an einen schönen Tag und für alle, die nicht dabei sein konnten!

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie

Flexmachine

 

 

Ein trockener, wenn auch etwas kühler Abend, der durch die Stimmung, die diese Band mit sich brachte, schnell wieder erwärmt wurde.

 

Originell die Texte in elsässischer Sprache, mit denen die Songs bekannter Rockgrößen wie Deep Purple, Santana, Beatles  etc. vorgetragen wurden.

 

Auch musikalisch waren die 5 „Jungs“ -  in gestandenem  Alter – topp.  Man merkte die jahrzehntelange Erfahrung. Auch die gesammelten Spenden übertrafen die Erwartungen der Musiker, so dass sie gerne wieder kommen würden. Vielleicht im nächsten Jahr? Wir würden uns freuen!

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie

Pflanzenmarkt

 

Diesmal war uns der Wettergott hold, dieser Tag war einfach perfekt. Nicht zu warm, aber sonnig, gute Laune verbreitend, kamen die Besucher in Scharen, um bei den Anbieterinnen von Pflanzenablegern einzukaufen. Auch unser Stand war gut besucht und ein Bücherstand mit hochwertigen Gartenbüchern zog auch etliche Besucher an, leider war hier die Kauflust gering. Aber wir werden diese Schätze, die wir von Mitgliedern gespendet bekamen, immer mal wieder anbieten. Unsere restlichen Pflanzen stehen nun frei zum Verkauf im Garten, die täglichen Besucher machen regen Gebrauch.

 

Der NABU informierte über viele Themen, hatte auch etliche Pflanzen dabei.

 

Unser Kuchenbuffet war leider schon wieder nach einer knappen Stunde leegefegt. Hatten wir an Ostern zu viel, fehle es uns diesmal an Kuchen. Es ist so schwer zu kalkulieren, wie viele Besucher kommen bzw. sich die Zeit nehmen, um bei uns Kaffee und Kuchen zu genießen.

 


Rückblick auf die Veranstaltungen 2023

 

zum Erinnern an einen schönen Tag und für alle, die nicht dabei sein konnten!


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

Rückblick Advent im Klostergarten am 17. Dezember 2023

 

Es triefte morgens um 9 Uhr im Garten, der Nebel hat alles mit einem Nässefilm belegt, da hieß es erst stapelweise Handtücher besorgen und tüchtig Tische und Bänke trocknen. Mit vereinten Kräften wurde aber auch das gemeistert, die Kunsthandwerker bauten ihre Stände auf, die Theken wurden gerichtet – es war schon ein großes Gewusel am Morgen.

 

Um 11 Uhr eröffneten die Breisacher Alphornbläser unseren diesjährigen „Advent im Klostergarten“. Und, wie schon beim Brotmarkt am 1. Oktober, kamen die Besucher auch pünktlich zur Eröffnung. Die Stimmung war wie in jedem Jahr sehr harmonisch, die Besucher alle freundlich und geduldig, wenn es mal etwas länger dauerte, bis ein Crêpe fertig wurde.

 

Der Andrang wurde immer größer und bis auf eine kleine Ruhephase zwischen 13 und 14 Uhr strömten die Besucher in und durch den Garten. Über den Tag verteilt spielte Herr Zöllner die Drehorgel, man konnte sich auch selbst mal daran versuchen.

 

Der Schulchor des Theresianums, der Grundschule auf dem Münsterberg, sang Weihnachtslieder. Bei beginnender Dämmerung leuchteten wieder hunderte Lichter, spendeten Feuerkörbe Wärme und Gemütlichkeit. Leider kam wieder recht früh Nebel auf und verhinderte einen abendlichen Aufenthalt beim Schein der Lichter.

 

Um 18 Uhr verabschiedeten sich die Kunsthandwerker, die meisten mit dem Wunsch, im nächsten Jahr wieder kommen zu dürfen und der Garten leerte sich dann aufgrund der Nebelfeuchtigkeit recht schnell. Aber vielleicht lässt das Wetter es nächstes Jahr zu, dass sich die Besucher an der abendlichen Atmosphäre länger erfreuen können.

 

Alles in allem wieder eine gelungene Veranstaltung, über die bereits am Dienstag die Tagespresse Presse lobend berichtete.

 

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

Rückblick Brotmarkt am 1. Oktober 2023

 

Als am Erntedanksonntag, 1.10.2023 um 9 Uhr die Bäcker (ein Bäcker aus Frankreich darunter) mit vollgepackten Sprinterwagen kamen und sogar zweimal fuhren, dachten wir nur: „Wer soll das alles kaufen?“

 

Punkt 11 Uhr öffneten wir das Tor, die Alphornbläser spielten und die Besucher strömten in den Garten. Alle Bäckerstände und auch unser Garten-Café wurden regelrecht „belagert“, es war unglaublich. Dazu wieder ein Kaiserwetter, blauer wolkenloser Himmel, sommerliche Temperaturen.

 

Unsere rd. 60 ltr. am Samstag gekochten Kürbis- und Gemüsesuppen waren bereits um 12.30 Uhr ausverkauft! Und auch die Getränke gingen bald zur Neige, der Kuchen erlebte ebenso die Kaffeezeit nicht mehr. Es war unfassbar, wie stark frequentiert der Garten war. Und trotz der großen Anzahl der Besucher ging es ruhig und entspannt zu.

 

Der Ruf nach Wiederholung wurde laut – das könnte eine Tradition werden. Und weitere Bäcker anziehen.

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

 

 

Rückblick „Morgenkonzert mit Frühstück“ am 10.September 2023

 

Trotz Anmeldepflicht war die Spannung groß: kommen morgens um 8 Uhr überhaupt Konzertbesucher? Aber ja! Sie kamen, vor allem aus dem Elsass. Ab 7.30 Uhr strömten die Besucher, die Organisatorin des „Eurodistricts“ hatte alle Hände voll zu tun, um die Namen abzuhaken, Shirts und Infos zu verteilen. Gut, dass genug Klostergärtner:innen da waren, um sie zu unterstützen.


Der Chor aus Lothringen,  Chœur de Jeunes de Lorraine, war wunderbar. Modern und spritzig, mit sehr guten Stimmen, sang er ca. 30 Minuten von Gospel bis zu Musicals bis zur Frühstückspause, in der es Kaffee/Tee und Croissants, serviert vom Team des Klostergartens, gab, um dann weitere 30 Minuten weiter zu singen.

 

Begeisterte Besucher, ein Konzert, das nun zum zweiten Mal in diesen frühen Morgenstunden stattfand – sicher nicht zum letzten Mal.


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

 

Rückblick „Clemens-Seitz-Septett“ am 2.September 2023


Ein Sommerabend, wie er nicht schöner sein könnte! Laue Luft, frühe Dämmerung, ca. 130 gutgelaunte Konzertgäste und stimmungsvolle Beleuchtung bei jahreszeitlich bedingter früherer Dämmerung.

 

Die Musiker mit Freude am Spiel, die Sängerin Ute Kircher mit ihrer ganz besonderen Stimme – es passte einfach alles. Diesmal auch die Spendenfreudigkeit der Besucher (was leider nicht immer der Fall ist).

 

Vielleicht bis zu einem Konzert im nächsten Jahr? Das Clemens-Seitz-Septett möchte gerne wiederkommen.


Rückblick „Sing mit“ 30. Juli 2023

 

Kamen noch am Vormittag dunkle Wolken von Westen, so klarte es sich im Laufe des Tages immer mehr auf. Am frühen Abend schien die Sonne bis kurz vor Sonnenuntergang nach 21 Uhr und tauchte den Kaiserstuhl, auf den man vom Garten aus schaute, in ein traumhaftes, weiches Licht.

 

143 Besucher konnten wir zählen, die zusammen mit der Chorgemeinschaft Breisach im Atrium und verteilt im Garten saßen und gemeinsam Volks- und Abendlieder sangen.

 

Die Atmosphäre war wieder wie aus dem Bilderbuch, die Gäste alle gut gelaunt und begeistert von der alljährlich Veranstaltung des gemeinsamen Singens.

 

Als dann sich der Garten nach 21 Uhr leerte, ging der Mond groß und dunkelgelb auf, eine wunderbare Abendstimmung ließ uns Klostergärtnerinnen und Klostergärtner nach dem Abbau und Aufräumen noch einen Teil des Abends im Garten genießen.

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

 

 

Frühschoppenkonzert der Breisacher Stadtmusik am 9.7.2023, 11 Uhr

 

Eine Premiere bei den Klostergartenkonzerten sollte es werden, das erste Frühschoppenkonzert. In Anbetracht der zu erwarteten Besucher haben wir uns sehr gut vorbereitet und für viele Sitzplätze, Schatten und einen guten Imbiss gesorgt.

 

Aber der Wettergott meinte es zu gut! Der bisher heißeste Tag des Sommers mit 39° hielt viele potenzielle Besucher ab. Dennoch konnten wir ca. 100 Gäste begrüßen. Doch wir hatten viel mehr erwartet.

 

Die Stadtmusik spielte für jeden Musik-Geschmack von volkstümlich bis zu neuesten Hits tapfer gegen die Hitze an. Da sie aber bald darauf bei einem parallel stattfindenden dt.-fr. Fahrradfest auf der franz. Rheininsel auftreten mussten, war ihr Aufenthalt bei uns nur von kurzer Dauer und dem Aufbruch der Musiker folgte auch das Publikum. Wir hofften, dass sich mehr Besucher länger im Garten verweilen mögen, aber die Hitze trieb die Menschen nach Hause.

 

Als um 14 Uhr auch nichts mehr lief, keine neuen Gäste kamen, wurde vorzeitig – und in der sengenden Mittagshitze – alles abgebaut und auch die KlostergärtnerInnen konnten den heimischen Schatten aufsuchen. Schade, es hätte ein wunderschöner Tag werden können. Aber die Breisacher Stadtmusik wird wiederkommen! Das wurde schon beschlossen.

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

 

 

Jahreskonzert der Jugendmusikschule Westlicher Kaiserstuhl-Tuniberg am 2.7.2023 18 Uhr

 

 

Zwischen zwei Hitzeperioden fiel das Konzert der JMS und konnte an einem wunderbaren, angenehm temperierten Sommerabend stattfinden.

 

Davon angelockt kamen diesmal ca. 180 Gäste, vorwiegend Familien der Schüler.

 

Das Programm, aufgeteilt in die verschiedenen Instrumenten-Klassen, war modern, wurde mit viel Freude seitens der Schüler vorgetragen. Die Fortschritte, die in dem zurückliegenden Jahr gemacht wurden, waren zu hören. Die Zeit des Home-Unterrichts ging zu Ende und es durfte wieder zusammen musiziert werden.

 

Von den Beatles über Klassik bis zu Filmmusik reichte das Repertoire.

 

Zum Ende des Konzerts setzte wieder Lisa Marie Stiegeler mit ihrer wunderbaren Stimme, begleitet von einer Gitarre, den Abschluss.

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

English Afternoon Tea im Klostergarten am 25. Juni 2023

 

Eine weitere Premiere im Klostergarten:

 

„It’s Teatime!“

 

Der Klostergarten hatte Mitglieder und Freunde des Gartens zu einer Teestunde im Garten geladen.

 

Leider war der Termin mal nicht perfekt. Es gab zu viele Veranstaltungen an diesem Tag und das wirkte sich auf die Teilnehmerzahl aus. Aber die, die kamen, waren sehr begeistert, blieben 2 Stunden plaudernd sitzen und fühlten sich wohl und gut versorgt.

 

Alles, was traditionell dazugehört, wurde präsentiert. Scones mit Clotted Cream (leider nur eine Alternative, da sie nach dem Brexit nicht mehr ausgeführt werden darf), eigene Konfitüre bzw. Gelee aus dem Klostergarten. Drei verschiedene Kuchen und 3 verschiedene Sandwiches, alles schön selbst hergestellt und entsprechen auf Etageren arrangiert.

 

Dazu frisch gebrühten, offenen Tee nach Wahl. Die Atmosphäre unter der Pergola hat einmal mehr dazu beigetragen, dass ein neues Angebot ein Erfolg wurde. Wir werden die Teatime in unser Programm aufnehmen und zu festen Zeiten wiederholen. Dann aber für die Allgemeinheit , nicht nur für den Freundeskreis.

 


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

Harfenkonzert Sabine Werle am 11.6.2023

 

Blauer Himmel, weiße Wölkchen, sommerliche Temperatur und leichter Wind – schöner hätte der Abend für ein Harfenkonzert nicht sein können.

 

Klassische und auch volkstümliche (irische) Töne erklangen im Atrium des Klostergartens. Eigentlich sollte das Konzert nur ca. 50 Minuten dauern, aber die Harfenistin Sabine Wehrle war so in ihrer Musik versunken, dass sie zeitvergessen spielte und spielte und spielte …. Als nach 90 Minuten dann der Abschlussapplaus erklang, musste sich das Gehörte erst bei vielen Besuchern setzen. Bezaubernde, passend zum Sommerabend ausgesuchte Stücke.


Weitere Fotos gibt es in der Fotogalerie!

Konzert „The Southern Breeze“  am 10.6.2023

Alles war gerichtet, die Sonnenschirme aufgespannt, der Zelt-Pavillon für die Musiker bereit, da kamen sie auch mit einem riesengroßen Equipment! Ankündigung war ja: „ …  machen Musik mit allem, was Töne erzeugt“. Und so kamen dann außer den Instrumenten nicht nur das bekannte Waschbrett, sondern auch Kuhglocken, Trichter und allerhand Kurioses.

Doch als gerade alles nach hinten in das Atrium getragen war, kam ein heftiger Platzregen. Alle Besucher, die sich bereits im Garten befanden, flüchteten unter jedes Fleckchen Überdachung. Nach 10 Minuten und literweise abschöpfen von Wasser auf den Sonnensegeln und schnelles  Überwerfen von Planen auf das Musikinstrumenten-Sortiment der Musiker, war der Spuk  vorbei. Dadurch auch etwas heruntergekühlt, was bei Temperaturen über 30° ein Glück war.

Mit einige Minuten Verspätung begann dann auch das Programm. Die Musiker spielten, bezogen das Publikum ein, das tanzte, groovte, klatsche und sang begeistert mit. Die Stimmung war so gelöst und fröhlich, dass die Musiker nicht aufhörten wollten zu spielen. Eine Stunde länger als geplant, bis 22 Uhr spielten sie und es war dann noch eine Aktion, alles wieder nach vorne zum und ins Auto zu befördern.  Mit Hilfe der fleißigen Klostergärtner*innen war dann alles nach 23 Uhr geschafft. Eigentlich ist um 22 Uhr der Garten bei Veranstaltungen wieder geschlossen. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Es wurden schon Anfragen nach dem nächsten Auftritt im Klostergarten laut!


Pflanzenmarkt vom 14. Mai 2023

 

Obwohl Sonntagvormittag kam noch der Chef der Markisenfirma und brachte uns das Sonnensegel über dem Bewirtungsbereich an, das, schnell auseinandergezogen, uns künftig Schatten und Schutz über den Thekentischen bietet. Eine große Erleichterung beim Aufbau der Gastronomie.

 

Bei herrlichem Kaiserwetter strömten die Besucher durchs große Tor. Wir hatten aufgrund nicht so umfassender Werbung, wie wir sie uns gewünscht hätten, nicht damit gerechnet, dass so viele Interessierte kamen.

 

5 Marktstände boten Ableger und schöne Pflanzen an, die auch gerne und reichlich gekauft wurden. Verschiedene Tomatensorten waren schnell weg. Viele Kräuter ebenso. Die LandFrauen brachten einige Pflanzen, aber auch ihr Herzensprojekt – die Herzkissen. Kissen in einer bestimmten Herzform geschnitten, genäht und gefüllt, wie sie für brustamputierte Frauen eine Entlastung nach der OP bilden. Man konnte also ein Kissen „kaufen“ (spenden), welche dann der Uniklinik für betroffene Frauen zur Verfügung gestellt wird.

 

Die Ausstellerinnen waren zufrieden mit dem Ergebnis und fragten schon nach dem Termin des nächsten Pflanzenmarktes. Vielleicht wird es ja auch eine der festen Aktionen im Jahresverlauf.

 

Der Kuchen auf unserem Kuchenbuffet war schnell ausverkauft, wir boten dann noch kurzentschlossen frische Waffeln zum Kaffee an. Pünktlich zum Ende der Veranstaltung kam auch wieder der Regen!

 

Weitere Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen!


Konzert „The Desert Jazz Orchestra“ vom 6. Mai 2023

 

Diese 18-köpfige Jazz-Bigband war schon im vergangenen Jahr zu Gast im Klostergarten. Obwohl wenige Besucher, so hatten sie sich doch so wohlgefühlt, dass sie unbedingt wieder bei uns spielen wollten.

Alleine der Aufbau einer solchen Anlage dauert seine Zeit und so waren die Jazzer gut beschäftigt, bis es zum ersten Sound-Check kam.

Leider war auch an diesem Wochenende sehr viel los rings um und in Breisach, so dass sich die Zuhörerzahl ich zwar verdoppelte, aber dennoch weit unter dem normalen Durchschnitt blieb. Das ist sehr schade, denn musikalisch sind sie sehr professionell und hätten ein größeres Publikum verdient.

Zudem war auch diesmal die Spendenbereitschaft der Besucher gelinde gesagt sehr verhalten, so dass lediglich ein kleines „Taschengeld“ für die Bandmitglieder übrigblieb.

Da wir keine Gagen zahlen können und keinen Eintritt verlangen (höhere GEMA-Abgaben) bleibt nur das Spielen auf Spendenbasis, das jedes Mal sehr unterschiedlich ausfällt und immer ein Risiko für die Künstler darstellt. Die meisten sind aber so von der Location begeistert, dass sie diese Unsicherheit gerne in Kauf nehmen.

 

Weitere Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen!

 


Das „ausgefallene“ Frühlingserwachen 2023

 

Am Palmsonntag war alles bereit, nur die Eierkrone auf dem Osterbrunnen fehlte noch, da es ständig regnete, so dass wie sie nicht termingemäß installieren konnten. Aber die Mitveranstalter und das Programm standen, wir freuten uns auf die Eröffnung des Gartenjahres, da machte uns das Wetter wieder einen Strich durch unsere Planung.

Es war so nass, dass wir am samstags beschlossen, alles abzusagen, so konnte das nicht gut gehen. Der Rasen zu nass zum Flanieren und für Kinderspiele, ständig Regenschauer, die für die Aussteller und Besucher im Freien nur mit Schirmen möglich sein würde.

Damit aber Besucher, die von der Absage nichts mitbekommen hatten, nicht ganz enttäuscht von dannen ziehen sollen, haben wir beschlossen, zumindest das Garten-Café zu öffnen. Es wurden Kuchen gebacken, den guten Kaffee aus dem Eine-Welt-Laden besorgt und wir warteten, was nun passieren würde.

Die Besucher strömten, das Wetter besserte sich, die Sonne kam heraus – das ausgefallene Frühlingsfest wurde dennoch ein Erfolg! Alle, die kamen, fühlen sich wohl, bewunderten die neuen Beete, die noch zum Teil bepflanzt werden mussten, der Garten zeigte sich von seiner schönsten Seite.

Ermutigt von diesem Erfolg beschlossen wir, am Ostermontag wieder  das Café zu eröffnen. Diesmal kamen unsere neuen Hussen der Thekentische zum Einsatz. Und wieder waren die Besucher zahlreich, der Kuchen schnell ausverkauft und unsere Vereinskasse freute sich. Auch konnten wir rechtzeitig zu Ostern die Eierkrone auf den Brunnen aufbringen. Schulkinder, die für uns Eier bemalten, waren da und suchten „ihre“ Eier, die in vielen Eierketten verborgen waren. Hier freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir mit mehr Erfahrung und neuen Ideen den Osterbrunnen 2024 gestalten werden.


Rückblick auf die Veranstaltungen 2022

 

2022 – ein erfolgreiches Konzertjahr ging vorüber. Zwischen Mai und September fanden 10 Konzerte und ein Offenes Singen für alle statt. Ein Konzert fiel wegen Regen aus.

 

Den Anfang machten

Jazz4Fun am 8. Mai 

 

 

es folgten

5past9 am 4. Juni

 

Millers’ Daughter am 5. Juni

 

Chansons Karl Streicher und Band am 6. Juni

 

Jungendmusikschule westl. Kaiserstuhl am 2. Juli

The Dessert Jazz Orchestra am 3. Juli

 

 

Tangokonzert Freiburger Akkordeon Orchester am 16.Juli

 

 

Offenes Singen  Gemeinsam singen mit der Chorgemeinschaft Breisach  am 6. August

ClariNett-Quartett Freiburg am 7.8.2022

 

Fire of Soul am 4. September

 

 

und die Saison endete am 4. September mit Fire of Soul. Wie auch im letzten Jahr schon ein Publikumsmagnet, da der 80-jähr. Sänger „Little Walter“ dem Publikum mit Rock und Soul einheizte. Ein Höhepunkt war das Tango-Konzert des Freiburger Akkordeon-Orchesters mit der aus Argentinien angereisten Sängerin Josefina Aymonino.

 

Für jeden Musikgeschmack war etwas dabei. Wir versuchen, die Konzerte abwechslungsreich zu gestalten, und somit, viele Musikrichtungen zusammenzubringen.

 

Das wird uns hoffentlich auch für 2023 wieder gelingen. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison!


 

11.12.2022 

 

Advent im Klostergarten

 

 

Am 3. Adventsonntag erstrahlte der Klostergarten wieder im Schein hunderter Kerzen, Laternen und Lichterketten. Festlich geschmückt empfing er viele Besucher, die sich in dieser Atmosphäre sehr wohl fühlten.

Ein kleiner Weihnachtsmarkt mit Schmuck, Stickereien, Papeterie, Holzobjekten und „Feinem aus dem Klostergarten“ (alles, was der Garten hergibt wird das Jahr über verarbeitet und zur Finanzierung des Gartens den Besuchern in Form von Konfitüren und Sirups zum Kauf angeboten) war gut besucht, die Händler sichtlich zufrieden. Ein Weihnachtsmarkt ohne Gedränge und Geschiebe, ohne Imbissstände an jeder Ecke und deren, nicht immer passenden Düften.

Dennoch war für das leibliche Wohl gesorgt: Warmer Fleischkäse-Wecken oder Gemüse-Burger, vielerlei Gebäck, heiße Waffeln, Kaffee, Tee, Glühwein und Punsch verwöhnten die Besucher und waren oftmals dankbare Wärme von innen – die Temperaturen waren an diesem Tag eisig!

Über den Tag unterhielten die Besucher Klänge einer Drehorgel, fleißig gedreht von Herrn Schweitzer,der Schulchor der Grundschule Theresianum, mit Harfenklängen verzauberte uns Susanne Wehrle. Gegen Abend swingende Weisen von der Jazzband Jazzkeks. Das Benefizkonzert zur Unterstützung der Ukraine wurde von dem ukrainischen Musikerehepaar Lesya und Vitalii Rozkow gestaltet und brachte eine ansehnliche Summe für die Unterstützung notleidender Menschen in der Ukraine.

Wieder einmal zeigte es sich, dass diese exponierte Lage und der Klostergarten ein wunderbarer Ort für Veranstaltungen ist. Die Aussteller waren begeistert, möchten gerne wiederkommen und es könnte sich abzeichnen, dass hier eine willkommene Alternative zu den großen, nur gewinnorientierten Weihnachtsmärkten entstehen kann.

 

Hier ein paar Eindrücke, alle Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen

 


Konzert am 3. Dezember 2022

 

Münsterbläser Radolfzell     

 

Seit einigen Jahren ist es Tradition, dass die Münsterbläser aus Radolfzell im Freiburger Münster am Vorabend des 2. Advents den Gottesdienst musikalisch begleiten.

Dieses Jahr hatten wir das Vergnügen (durch eine verwandtschaftliche Beziehung), dass dieses Ensemble bei uns im Klostergarten auftrat. Leider war die Ankündigung sehr kurzfristig und es war auch sehr kalt, so dass leider nicht viele Zuhörer den Weg zu uns fanden. Aber die, die auf den Berg in den Garten stiegen, kamen dafür in den Genuss eines meisterlich spielenden Bläser-Ensemble, das weihnachtliche und klassische Weisen in die Stadt hinab spielten.

Ein unverhofftes und unvergessliches Geschenk, denn sie traten ohne Gage auf. Als Dank akzeptieren sie aber ein Glas Winzerglühwein vom Kaiserstuhl! Vielleicht ergibt sich nächstes Jahr wieder die Gelegenheit – das wäre großartig.